Fahrt zum Ruhrgebietswandertag

Der SGV Nuttlar nimmt am Ruhrgebietswandertag am Sonntag, 21. August, in Hagen teil und bietet allen Interessierten eine Busfahrt an.

Dieser Wandertag findet in diesem Jahr im LWL Freilichtmuseum in Hagen statt. Neben dem interessanten Programm besteht auch die Möglichkeit, das Freilichtmuseum zu besichtigen und historische Fertigungsanlagen und Verfahren zu erleben. Teilnehmer der Wanderungen erhalten freien Eintritt in das Museum, ansonsten werden für den Eintritt (Gruppenkarte) 6,50 € erhoben. Die Kosten für die Busfahrt betragen ca. 15€/Mitglieder und 22€/Nichtmitglieder.

Die Abfahrtzeit und der Einstiegsort werden noch bekanntgegeben. Die Rückfahrt ist für ca. 17.00 Uhr geplant. Anmeldungen nimmt die Wanderführerin Brigitte Eilinghoff Tel. 02904-3477 ab sofort bis zum 9. August entgegen.

21. August / 8:00 17:00

Fahrradtour zum Kalkofenfest in Suttrop

14. August / 9:00 17:00

Der SGV Nuttlar lädt zur Radtour bei regenfreiem Wetter für Sonntag, 14. August, ein. Los geht’s um 9.00 Uhr am Treffpunkt „Parkplatz Hirschbruch“ an der Landstraße Nuttlar-Rüthen.

Die Route führt über den Plackweg und dann in Richtung Kallenhardt, vorbei am Rabennest und der Höhle „am hohlen Stein“, zum Kalkofenfest in Suttrop. Dort können sich die Teilnehmer bei Musik, kühlen Getränken und Speisen vom Grill zur Mittagspause stärken. Weiter geht es entlang der Wäster nach Belecke und dann über den Möhneradweg in Richtung Brilon-Esshof zurück zum Ausgangspunkt.

Die Streckenlänge beträgt etwa 55 km mit gelegentlichen Steigungen. Eine Anmeldung beim Wanderführer Heinz Schlenke Tel. 02904-1314 ist erforderlich.

Am Kohlenmeiler

Am 18.7. stand ein Besuch am Kohlenmeiler in Eslohe auf dem Programm. Da es das Wetter besonders gut mit uns meinte, fiel die Wanderung kurz aus. Der Weg führte an der Straße entlang, da der Fußweg gesperrt war, am Dampfmuseum vorbei zur SGV-Hütte. Der Kohlenmeiler rauchte und wurde von den Köhlern bewacht.

Im Festzelt wurde für uns noch extra ein Tisch mit Bänken aufgestellt. Ein Alleinunterhalter sorgte mit seinem Akkordeon für Stimmung.

Nach Kaffee und Kuchen waren aufgrund der hohen Temperaturen noch etliche Kaltgetränke erforderlich.Der Rückweg führte uns durch den Wald hinter dem Dampfmuseum zurück zu unseren Autos am Schwimmbad.

Wo ist das Wasser ?

Die Augustwanderung der „Rüstigen Wanderer“ startete am Wanderparkplatz Hohler Stein südlich von Kallenhardt bei sommerlich heißen Temperaturen von 29°C.

Hohler Stein
Hohler Stein

Das von der Lörmecke vor Jahrhunderten ausgespülte Felsmassiv mit zwei Höhlen ist ein bekannter Ausflugsort. Nach einigen Gehminuten zeigt sich der „Hohe Stein“, ebenfalls eine Felsformation aus Kalkstein. Der ursprünglich höhere Berg wurde durch Steinbrucharbeiten abgetragen. Auf dem vorgelagerten Schuttberg wurden früher Ziegen zur Landschaftspflege gehütet.

Immer am Ufer der Lörmecke folgten wir dem gut beschatteten Weg bis zur Aussichtsplattform „Schwinde“.

Der Lörmeckebach verschwindet an mehreren Stellen im Untergrund und fließt unterirdisch weiter. Von hier führte der Weg in südlicher Richtung, teilweise über die Waldroute, bis wir wieder ins Lörmecketal kamen. Bevor wir durchgeschwitzt den Parkplatz erreichten, konnten wir einer Pfadfindergruppe noch behilflich sein ihren „Pfad“ zurück zum Pfadfinderlager Eulenspiegel zu finden.

Dem Köhler auf die Finger geschaut

Der SGV Nuttlar besucht Montag, 18. Juli, die Meilertage in Eslohe. Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist um 13.30 Uhr an der Bushaltestelle Kirche Nuttlar.

Vor Ort gibt es einen Spaziergang durch den Kurpark, am Dampfmuseum vorbei, zur SGV-Hütte zum Kohlenmeiler. Dort findet mit einem Alleinunterhalter ein Kaffeetrinken in der freien Natur und andere Aktionen statt. Der Fahrtkostenbeitrag beträgt 3 Euro.

Auskünfte erteilt Brigitte Eilinghoff, Telefon 02904-3477.

18. Juli / 13:30 17:00

Wanderung durch die Siepentäler

Die Rüstigen Wanderer trafen sich am 6. Juli zu ihrer monatlichen Wanderung. Vom Parkplatz Hirschbruch ging es bei angenehmen Temperaturen vorbei am Himbeerenbusch. Durch die abgeholzten Flächen hatte man einen tollen Blick auf das Tal „Fauler Siepen“. Am Wegesrand hat sich jetzt wieder das Kleine Knabenkraut in verschieden Farben angesiedelt

Nach einem Richtungswechsel führte der Weg teilweise durch den Langensiepen mit Laubwald stetig bergauf zum Plackweg. Von hier konnten alle eine herrliche Aussicht über mit Gras und Fingerhut bewachsene Flächen bis zum Rothaargebirge geniessen.

Im Dorf der Steine

Bruchhausen war der Ausgangspunkt für die Jedermann-Wanderung im Juni. Bei traumhaften Sommerwetter führte die Wanderstrecke unterhalb des Istenbergs mit Blick auf den imposanten Feldstein zur Marienkapelle mit ihren bunten Lichtfenstern und einem Gnadenbild der Madonna von Fatima.

Die Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen und stimmten mit unserer Wanderführerin Rosi ein Marienlied an. Weiter ging es dann durch einen Sinnesgarten a’la Pfarrer Kneipp mit heimischen Kräutern zum idyllischen alten Wasserrad der ehemaligen Mühle von Bruchhausen.

Hier schmeckte im Schatten der alten Bäume eine kühle Erfrischung, bevor es zur Einkehr im Gutscafe‘ am Rosengarten ging. Unterwegs bestaunten wir die gut erhaltenen Fachwerkhäuser und das Wasserschloss im Ortskern.

Unter alten Bäumen fand die Wanderung mit Kaffee und Kuchen einen schönen Abschluss.

Jedermann-Wanderung in Bruchhausen an den Steinen

15. Juni / 13:30 17:00

Zur monatlichen Wanderung für Jedermann lädt der SGV Nuttlar für Mittwoch, 15. Juni, nach Bruchhausen ein. Unterhalb des Istenbergs mit Blick auf die dominanten Felssteine führt die rund 4 km lange moderate Strecke zur Marienkapelle und dem Kräutergarten mit dem alten Wasserrad der ehemaligen Mühle. Die gemütliche Einkehr findet zum Abschluss im Gutscafe` Rosengarten statt.

Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist um 13.30 Uhr an der Bushaltestelle Kirche Nuttlar. Auskünfte erteilt die Wanderführerin Rosi Hückelheim Tel. 02904-4809.

Sauerländischer Gebirgsverein Abteilung Nuttlar e.V.